Zum Inhalt

CAMPUS ATTISHOLZ

 

Projekt „ArtCAMPUS / Campus Attisholz“

Der Campus war ursprünglich ein „OFF-Space“ an dem sich Kunstschaffende interdisziplinär austauschten. Die Auseinandersetzung mit dem Ort war im Konzept verankert. Durch wissenschaftliche Mitwirkungen wurde auf dieser Ebene eine stetige Rezension geführt. Wir erinnern uns an 2016 – damals beteiligten sich Kunstschaffende aus der Region Solothurn, aus der Schweiz und dem Ausland welche über 3 Monate das Areal der ehemaligen Zellulosefabrik in Attisholz inzenierten.

Auf dem Symposium vom 28. bis 30. Oktober 2016 wurde das Areal für die Besucher geöffnet und konnten sich über alle Facetten der erschaffenen Situation austauschen. Vorträge über Ikonoklasmus, Stadtentwicklung und Identität wurden angeboten. Dieser Anlass verzeichnete an den 3 Tagen um die 1500 Besucher.

In den Publikationen Rec. 1.0 und Rec. 2.0 werden die beteiligten Kunstschaffenden, deren Artefakte und den stattgefundenen interdisziplinären künstlerischen Prozess, sowie das Forschungsprojekt Campus Attisholz beschrieben. Die Veröffentlichung fusst auf Dokumentarfotografien, wissenschaftlichen Aufsätzen mit Aspekten der Kunstgeschichtswissenschaft und der zukünftigen Arealentwicklung.

Sehr früh wurden explizit Professoren und Dozenten, welche auch Kunstschaffende sind in diese Prozesse eingeladen. Daraus entstand währen den Jahren ein Interationales Netzwerk, welches sich mit der Entwicklung von Urbaner Kunst im Kontext zum Städtebau auseinander setzten. Dieses Team kuratierte somit die „Kettenereaktion 2019“ und weitete die Publikationen aus, indem die kunstwissenschaftliche Zeitung „Boulevard“ erschaffen wurde.

Der Verein legte ab 2020 das Projekt „Campus-Attisholz“ Budgetbedingt aufs Eis obwohl die Abschlussarbeit im Sinne einer Ausstellung sowie der Publikation Rec. 3.0. noch offen stand;

Attisholz23“ hohlt dies nach.

Ausstellungen

2016 Kettenreaktion / Festival mit 60 Kunstschaffenden – 1200 Besucher über 3 Tage
2018 Sandwich between Walls (12 UrbanArt Künstler)
2018 Writers in the Storm, Fotoausstellung und Urbanart (Mike Wolff / Seyo)
2019 Arealfotografie, Druckgrafikausstellung (…)
2019 Kettenreaktion / Festival mit 75 Kunstschaffenden – 3800 Besucher über 12 Tage

Murals welche noch stehen (Auswahl)

2016 „Deer Kone“ Maja Hürst
2019 „Turtle“ Dest Jones
2019 „Christoph Blocher“ S213 und Gen Atem
2019 „Scene Berne“ Gaspard Louane
2018 „ Android“ Andri Eberhart
2019 „Monica Canilao“ Husmann Tschäni
2019 „Frontiere“ Sybz&Meik

Publikationen

2017 recording 1.0, Herausgeber W. Feller und T. Lauterberg
2018 recording 2.0, Herausgeber W. Feller und T. Lauterberg
2019 Boulevard Erstausgabe / Mitwirkung und Finanzierung, Herausgeber T. Lauterberg
2021 Boulevard 2, Herausgeber T. Lauterberg
2023 recording 3.0, geplante Veröffentlichung August 2023

-> Kettenreaktion 2016 Blog Archiv